Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Waffenforum > Sammlerwaffen erwerbsscheinfrei > Langwaffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.02.2017, 16:30   #1
BumbleBeeMan
 
Registriert seit: 09.12.2012
Beiträge: 362
Standard Enfield 1917

Moin,

konnte diesen schönen Enfield heute ergattern.

Selbstverständlich ordnungsgemäß abgeändert und vom BKA abgenommen.

komisch ist jedoch diese kreisrunde aussparung, was hat es damit auf sich?

Wofür steht diese "DP" Stempelung? Sie ist fast auf sämtlichen Teilen, auch auf dem Kolben.

Kann man anhand der Waffe weiteres ablesen? Nur im WK1 im Einsatz oder auch im zweiten? etc.

Entschuldigung für die bescheidenen Fotos, wenn bessere benötigt werden einfach hier hinein schreiben, ich mache sofort bessere.

Danke und Gruß,
Jens
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC07280.jpg (288.1 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC07281.jpg (302.6 KB, 29x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC07284.jpg (231.1 KB, 20x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC07286.jpg (286.8 KB, 25x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC07287.jpg (287.8 KB, 14x aufgerufen)
BumbleBeeMan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2017, 17:00   #2
Schlammspringer
Sammelschwerpunkt G43 und ZF4
 
Registriert seit: 12.02.2012
Beiträge: 1,141
Standard

Zitat:
Zitat von BumbleBeeMan Beitrag anzeigen
Wofür steht diese "DP" Stempelung? Sie ist fast auf sämtlichen Teilen, auch auf dem Kolben.
Hallo,

DP steht für "drill purpose", das sind in der Regel verschlissene Waffen, die für Ausbildungszwecke genutzt werden. Diese Waffen wurden Schussunfähig gemacht.

Grüße
__________________
Suche alles zum Thema ZF 4, Gläser, Montagen, Teile, Behälter. Gern auch Wasser-/Bodenfunde ! Kontakt: ZF4@gmx.net
Schlammspringer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2017, 17:04   #3
ig41
Experte für militärische Langwaffen bis 1945
 
Benutzerbild von ig41
 
Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 1,492
Standard

Zitat:
Zitat von Schlammspringer Beitrag anzeigen
Hallo,

DP steht für "drill purpose", das sind in der Regel verschlissene Waffen, die für Ausbildungszwecke genutzt werden. Diese Waffen wurden Schussunfähig gemacht.

Grüße
.. eben durch diese Querbohrung durch Patronenlager... sie wurde also schon bei der Verwendung als DP Waffe vorgenommen, nicht erst bei der Deaktivierung nach damaligem deutschen WaffG.

Grüße
ig41 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2017, 17:43   #4
BumbleBeeMan
 
Registriert seit: 09.12.2012
Beiträge: 362
Standard

Wieder etwas dazu gelernt, danke für die Antworten!

Finde ich garnicht mal so uninteressant dadurch.

Gruß,
Jens
BumbleBeeMan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2017, 22:05   #5
Promo
Sammelschwerpunkt Scharfschützengewehre
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 210
Standard

Ist übrigens ein P.14 und kein M1917, hergestellt im Remington-Werk Eddystone für England im Kaliber .303 Brit.
Promo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2017, 07:17   #6
ral6014
 
Benutzerbild von ral6014
 
Registriert seit: 05.06.2005
Beiträge: 7,354
Standard

Zitat:
Zitat von Schlammspringer Beitrag anzeigen
Hallo,

DP steht für "drill purpose", das sind in der Regel verschlissene Waffen, die für Ausbildungszwecke genutzt werden. Diese Waffen wurden Schussunfähig gemacht.

Grüße
Und um eben das auch sofort für alle kenntlich zu machen, hatten diese Waffen dann i.d.R. eine Rot-weiß-rote Markierung um den Vorderschaft, damit keiner auf die Idee kam eine scharfe Murmel reinzustecken. Warum die Markierung hier fehlt ist eine gute Frage. Evtl. wurde sie irgendwann mal entfernt. Diese Gewehre wurden übrigens in den 90´ern von Frankonia verschleudert. Kosteten damals 60DM. Aber was wurde nicht alles mal als "Sondermüll" rausgehauen....?
ral6014 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2017, 16:46   #7
Promo
Sammelschwerpunkt Scharfschützengewehre
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 210
Standard

Das ist falsch. Die Markierung für Drill Purpose Gewehre war im Bereich des Magazinkastens.

Die Markierung ganz vorne war nur rot (und teilweise gelb) und kennzeichnete M1917 die im Commonwealth ihren Dienst versahen, um hervorzuheben dass diese im Kaliber .30-06 und nicht .303 Brit waren. Trifft daher nicht auf diese Waffe zu.
Promo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2017, 16:52   #8
ral6014
 
Benutzerbild von ral6014
 
Registriert seit: 05.06.2005
Beiträge: 7,354
Standard

Zitat:
Zitat von Promo Beitrag anzeigen
Das ist falsch. Die Markierung für Drill Purpose Gewehre war im Bereich des Magazinkastens.

Die Markierung ganz vorne war nur rot (und teilweise gelb) und kennzeichnete M1917 die im Commonwealth ihren Dienst versahen, um hervorzuheben dass diese im Kaliber .30-06 und nicht .303 Brit waren. Trifft daher nicht auf diese Waffe zu.
Oder so ähnlich.... danke für die Richtigstellung.
ral6014 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2017, 18:55   #9
Fritz74
 
Benutzerbild von Fritz74
 
Registriert seit: 30.09.2007
Ort: Wehrkreis III
Beiträge: 2,249
Standard

moin,

hab auch so ein Knüppel
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_7946.JPG (218.5 KB, 57x aufgerufen)
__________________
GOTT MIT UNS
Fritz74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2017, 16:12   #10
headshot
 
Benutzerbild von headshot
 
Registriert seit: 10.02.2006
Ort: Da wo ihr nicht wohnt !!
Beiträge: 673
Standard

Schöner Enfield Fritz 74 ...da wird man schön neidisch.

Gruß
headshot ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.