Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Geschichte, Forschung und Museen > Militärmuseen > Museen Großbritannien

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.02.2010, 15:28   #11
PK-Mann
Super-Moderator
 
Benutzerbild von PK-Mann
 
Registriert seit: 05.02.2005
Beiträge: 12,694
Standard Midland Air Museum, Coventry, UK

Das ist ein äußerer Flügel einer Gloster Meteor F1. Maschinen dieses Typs wurden ab Juni/Juli 1944 an die RAF geliefert. Die erste Staffel die
damit ausgerüstet wurde, war die No. 616 Squadron RAF. Das ist eigentlich ein Beweis dafür, daß man nicht unbedingt an diese Technologie
glaubte, das diese Staffel, eigentlich nur eine Reservestaffel war. Trotzdem wurde damit der erste "Luftsieg" schon am 4. August 1944 errungen.
F/O (Flying Officer) Dean brachte eine V1 zum Absturz, indem er, von hinten kommend, mit seinem Flügel, den Flügel der V1 so weit anhob und
antippte, daß sie abdrudelte



..
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg mam-0762.jpg (251.5 KB, 3x aufgerufen)
PK-Mann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2010, 15:49   #12
PK-Mann
Super-Moderator
 
Benutzerbild von PK-Mann
 
Registriert seit: 05.02.2005
Beiträge: 12,694
Standard Midland Air Museum, Coventry, UK

Dies is das Triebwerk einer Gloster Meteor, ein Rolls Royce Derwent 8. Entwickelt aus dem Rolls Royce Welland Triebwerk, brachte das erste
Derwent I Triebwerk, 1943 "nur" 1.800 lbs Schub. Die Weiterentwicklungen brachten es 1944 auf bis zu 3.800 lbs Schub.

Im Vergleich zur Me 262, bzw. dem Jumo 004 Triebwerk, wo anfänglich 1.300 lbs Schub erreicht wurden und die Abschlußausführungen bis zu 3.970
lbs erreichten, war trotzdem die Meteor langsamer und behebiger als die 262.



..
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg mam-0770.jpg (281.9 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: jpg mam-0771.jpg (257.1 KB, 0x aufgerufen)
PK-Mann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2010, 15:53   #13
PK-Mann
Super-Moderator
 
Benutzerbild von PK-Mann
 
Registriert seit: 05.02.2005
Beiträge: 12,694
Standard Midland Air Museum, Coventry, UK

... wobei natürlich das Jumo 004 zusätzlich noch viel schöner aussieht, als das gedrungene RR-Triebwerk
... wäre da nicht auch noch die brutal kurze Lebensdauer von NUR 20 Flugstunden gewesen ..........






..
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg mam-1019.jpg (165.6 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg mam-0992.jpg (268.1 KB, 1x aufgerufen)
Dateityp: jpg mam-0993.jpg (257.4 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg mam-0994.jpg (264.0 KB, 1x aufgerufen)
PK-Mann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2010, 20:32   #14
PK-Mann
Super-Moderator
 
Benutzerbild von PK-Mann
 
Registriert seit: 05.02.2005
Beiträge: 12,694
Standard Midland Air Museum, Coventry, UK

CMC Leopard Prototyp war der Prototyp eines Geschäfts- und Verbindungsflugzeuges für das 21. Jahrhundert. Das Flugzeug ist zwar nicht primär
als militärische Entwicklung anzusehen, trotzdem könnt' ich mir da ne, sagen wir mal, stille Beteiligung, vorstellen.

Leicht, schnell und sparsam im Verbrauch, waren die Vorgaben für diesen schnellen Executive-Jet. mit Druckkabine und neuester Elektronik, incl. fly-by-wire
System ausgerüstet, nebenbei noch aus Carbon-Fiber hergestellt ... und schaut zusätzlich noch geil schnell aus. Entwickelt wurde es vom CMC Research
Team in Wiltshire ... der zweite Prototyp flog ebenfalls. Cruising speed in 45.000 ft Höhe beträgt ca Mach 0.76 ... Ging leider nicht in Produktion


..
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg mam-0755.jpg (260.7 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: jpg mam-0754.jpg (259.9 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: jpg mam-1017.jpg (254.4 KB, 0x aufgerufen)
PK-Mann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2010, 20:42   #15
PK-Mann
Super-Moderator
 
Benutzerbild von PK-Mann
 
Registriert seit: 05.02.2005
Beiträge: 12,694
Standard Midland Air Museum, Coventry, UK

Die Triebwerke der CMC Leopard waren Williams International turbofans mit 1.000 lbs Schub







..
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg mam-0757.jpg (284.7 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: jpg mam-0758.jpg (251.0 KB, 0x aufgerufen)
PK-Mann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2010, 20:56   #16
PK-Mann
Super-Moderator
 
Benutzerbild von PK-Mann
 
Registriert seit: 05.02.2005
Beiträge: 12,694
Standard Midland Air Museum, Coventry, UK

Die Sammlung von Flugzeugtriebwerken dieses Museums kann sich wirklich sehen lassen. Ich habe bisher diese Triebwerke immer sträflichst vernach-
lässigt, da Filmmaterial immer knapp war und Detailaufnahmen immer "Filmfresser" waren. Bloß im digitalen Zeitalter ist halt alles ein wenig anders.

Der Bristol Hercules war ein 2-Ebenen-Mehrfachsternmotor mit 14 Zylindern. Entwickelt und gebaut ab 1939, Hercules I mit 1.290 hp (960 kW),
Hercules II war die verbesserte Version mit 1.375 hp (1.025 kW). Der Hercules VI war die am meißten gebaute Variante und hatte 1.650 hp (1.230
kW). Die Endversion war der Hercules XVII, welcher 1.735 hp (1.294 kW) lieferte und u.a. im Lancaster Bomber verwendet wurde.
..
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg mam-0747.jpg (260.2 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: jpg mam-0745.jpg (268.9 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: jpg mam-0746.jpg (261.2 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: jpg mam-0748.jpg (252.8 KB, 0x aufgerufen)
PK-Mann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2010, 21:12   #17
PK-Mann
Super-Moderator
 
Benutzerbild von PK-Mann
 
Registriert seit: 05.02.2005
Beiträge: 12,694
Standard Midland Air Museum, Coventry, UK

Von der Bristol Type 167 Brabazon, welche als Airliner, designed von der Bristol Aeroplane Company zur Verwendung auf Interkontinentalflügen, z.B.
on England nach den USA geplant und entwickelt wurde, gab es nur einen Prototyp. Dieser Prototyp flog erstmals 1949. Allerdings war der Typ ein finan-
zielles Dissaster und kostete dem brit. Steuerzahler der Nachkriegsjahre eine Menge Geld welches nicht da war und dem Namensgeber, Lord Brabazon,
dem damaligen brit. Minister für das Transportwesen, seinen politischen Kopf.

Viel blieb nicht von dem Projekt ... u.a. dieses Doppel-Rad ... und die Flugzeuge für Interkontinentalflüge lieferten erst einmal fast ausschließlich nur die
lieben Amerikaner ... bis die Europäer mit Airbus S.A.S. zurück schlugen
..
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg mam-0739.jpg (274.7 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: jpg mam-0740T.jpg (513.5 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: jpg mam-0740.jpg (258.0 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: jpg mam-0738.jpg (253.9 KB, 1x aufgerufen)
PK-Mann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2010, 21:54   #18
PK-Mann
Super-Moderator
 
Benutzerbild von PK-Mann
 
Registriert seit: 05.02.2005
Beiträge: 12,694
Standard Midland Air Museum, Coventry, UK

Im Außengelände findet sich noch eine Meteor, allerdings ist dies eine späte, zweisitzige Nachtjägerversion, eine Armstrong Whitworth Meteor N.F.14
mit der Kennung WS 838.

Angetrieben wurde die N.F 14 mit zwei Rolls Royce Derwent RD-8 mit 3.600 lbs Schub. Bewaffnet war die Nachtjägerversion mit vier 20 mm Hispano
Maschinenkanonen in den Flügeln



..
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg mam-0902.jpg (262.8 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: jpg mam-0886.jpg (277.7 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: jpg mam-0890.jpg (268.4 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: jpg mam-0891.jpg (274.7 KB, 0x aufgerufen)
PK-Mann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2010, 22:06   #19
PK-Mann
Super-Moderator
 
Benutzerbild von PK-Mann
 
Registriert seit: 05.02.2005
Beiträge: 12,694
Standard Midland Air Museum, Coventry, UK

Noch ein paar Details der Armstrong Whitworth Meteor N.F 14

Die Meteor ersetzte nach Ende des Krieges die Mosquito als Nachtjäger. Die N.F. 14 war die letzte Ausführung der Meteor, welche noch bis 1965 im Dienst bei
der RAF stand. Allerdings war sie zu diesem Zeitpunkt nur mehr als Nachtjagd-Schulflugzeug eingesetzt, da sie schon seit 1956 durch die Gloster Javelin ersetzt
wurde



..
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg mam-0887T.jpg (420.5 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: jpg mam-0888.jpg (278.2 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: jpg mam-0889.jpg (261.6 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: jpg mam-0892.jpg (279.6 KB, 0x aufgerufen)
PK-Mann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2010, 22:21   #20
PK-Mann
Super-Moderator
 
Benutzerbild von PK-Mann
 
Registriert seit: 05.02.2005
Beiträge: 12,694
Standard Midland Air Museum, Coventry, UK

Mein persönliches Lieblingsflugzeug dieser Epoche (vielleicht weil gleich alt wie ich), ist die Gloster Javelin, ein "all-weather" Interceptor Aircraft ... also ein
Abfangjäger. Charakteristisch für die damaligen Entwicklung sind ihre Delta-Flügeln und die beiden Armstrong Siddeley Sapphire Triebwerke mit jeweils
8.300 lbs (3.766 kg) Schub, welche das Ding auf eine Spitzengeschwindigkeit von 1.140 km/h brachte.

Bewaffnet war die Javelin mit 4 Stück 30 mm ADEN Kanonen und bis zu vier de Havilland Firestreak Luft-Luft Raketen

..
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg mam-0904.jpg (272.0 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: jpg mam-0905.jpg (271.4 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: jpg mam-0906.jpg (255.8 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: jpg mam-0907.jpg (269.2 KB, 0x aufgerufen)
PK-Mann ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.