Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Orden und Abzeichen > Deutsche Orden und Abzeichen nach 1945

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.12.2017, 13:22   #1
bomber75
 
Registriert seit: 20.09.2014
Beiträge: 160
Standard Nahkampfspange bronze LW

Moin,

wollte mal meine beiden Spangen vorstellen.

Die obere hat einen geschlossenen, die untere einen gequetschten Nadelbock.
Klassisch ist damit die obere ja die ältere.

Bei der unteren find ich ganz nett, dass der Adler nicht so glänzend ist und die Spange auch insgesamt ein wenig dunkler in der bronze ist.

Was ist eure Meinung?

Gruß
bomber75
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg img203.jpg (54.4 KB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg img207.jpg (50.3 KB, 23x aufgerufen)
__________________
Suche 57ziger Feldspangen, Bundeswehrwehrpässe von Weltkriegsteilnehmer
bomber75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2017, 13:29   #2
grueni1208
MFF Experte für 39iger und 57iger EK's
 
Benutzerbild von grueni1208
 
Registriert seit: 04.04.2003
Beiträge: 2,525
Standard

Bei der unteren Spange sitzt auch der Adler weiter oben.
Wäre die Frage, ob die Löcher manuell jedesmal gemacht worden sind oder schon beim Prägevorgang automatisch entstanden, wenn letzteres wäre, würde das ein neues Prägewerkzeug bedeuten.
__________________
MfG

Grüni


Suche:
- alle Auszeichnungen von Otto Schickle L/15, M1/75
- Nachkriegsfertigungen von Steinhauer & Lück
- frühe 57iger Orden und Ehrenzeichen
- KDM's aller Epochen
- Verdienstplaketten von Panzerdivisionen
grueni1208 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2017, 18:31   #3
bomber75
 
Registriert seit: 20.09.2014
Beiträge: 160
Standard

Tja, wie ist das denn bei den anderen Orden gemacht worden?
Panzer, Luftwaffe etc.. Ist das bekannt bei den 57zigern?
__________________
Suche 57ziger Feldspangen, Bundeswehrwehrpässe von Weltkriegsteilnehmer
bomber75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2017, 20:17   #4
Pattex
Sammelschwerpunkt 57er Orden & Ehrenzeichen
 
Benutzerbild von Pattex
 
Registriert seit: 14.01.2004
Beiträge: 4,595
Standard

Zitat:
Zitat von grueni1208 Beitrag anzeigen
Bei der unteren Spange sitzt auch der Adler weiter oben.
Wäre die Frage, ob die Löcher manuell jedesmal gemacht worden sind oder schon beim Prägevorgang automatisch entstanden, wenn letzteres wäre, würde das ein neues Prägewerkzeug bedeuten.
Hallo,
da es sich bei dem unteren Stück um eine relativ moderne Fertigung handelt, wurde hier m.M.n. ganz sicher ein anderes Prägewerkzeug verwendet.

So sind z.B. die Blattadern komplett unterschiedlich zum anderen, früheren Stück.

Gruß
Pattex
__________________
Ich suche ein 57er Fallschirmschützenabzeichen des Heeres und andere 57er Auszeichnungen.
Pattex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2017, 21:32   #5
bomber75
 
Registriert seit: 20.09.2014
Beiträge: 160
Standard

Hallo Pattex,

hast du da Beispielbilder?

Die obere Spange hat einen geschlossenen Nadelbock was ja auf Anfang bis Mitte 60ziger hinweist.
Wenn ich die Beiden Spangen neben einander lege, kann ich keine Unterschiede in der Blattmaserung erkennen.
Was grueni1208 ja schon geschrieben hat. Die Adler sind unterschiedlich hoch.
Ansonsten denke ich passt die untere in die End 60ziger bis 70ziger.

Im Material ist sie auch stabil, also keine Weichmetall aus den 90zigern ff.

Gruß
bomber75
__________________
Suche 57ziger Feldspangen, Bundeswehrwehrpässe von Weltkriegsteilnehmer
bomber75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2017, 21:42   #6
Pattex
Sammelschwerpunkt 57er Orden & Ehrenzeichen
 
Benutzerbild von Pattex
 
Registriert seit: 14.01.2004
Beiträge: 4,595
Standard

Zitat:
Zitat von bomber75 Beitrag anzeigen
Hallo Pattex,

hast du da Beispielbilder?

Die obere Spange hat einen geschlossenen Nadelbock was ja auf Anfang bis Mitte 60ziger hinweist.
Wenn ich die Beiden Spangen neben einander lege, kann ich keine Unterschiede in der Blattmaserung erkennen.
Was grueni1208 ja schon geschrieben hat. Die Adler sind unterschiedlich hoch.
Ansonsten denke ich passt die untere in die End 60ziger bis 70ziger.

Im Material ist sie auch stabil, also keine Weichmetall aus den 90zigern ff.

Gruß
bomber75
Hallo Bomber75,
das untere Stück stammt m.M.n. aus den 80er Jahren und später, siehe z.B. die Bronzierung.

Die Blattmaserung ist eigentlich in jedem Blatt unterschiedlich , hier mal ein markiertes Beispiel.

Gruß
Pattex
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bild.JPG (96.2 KB, 9x aufgerufen)
__________________
Ich suche ein 57er Fallschirmschützenabzeichen des Heeres und andere 57er Auszeichnungen.
Pattex ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.