Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Militaria Forum 1918 - 1945 > Blankwaffen > Blankwaffen ab 1933

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.01.2018, 19:27   #1
mark99995
 
Benutzerbild von mark99995
 
Registriert seit: 05.12.2005
Beiträge: 3,372
Standard 3 Messer

Hallo,

was haltet Ihr von den 3 Stücken ?

Danke für die Hilfe


Mark
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20180111_0001.jpg (288.6 KB, 59x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20180111_0002.jpg (300.0 KB, 61x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20180111_0003.jpg (299.9 KB, 52x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20180111_0004.jpg (296.9 KB, 64x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20180111_0005.jpg (292.0 KB, 107x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20180111_0006.jpg (296.7 KB, 109x aufgerufen)
mark99995 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 19:38   #2
Krimschild
 
Benutzerbild von Krimschild
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: in der schönen Stadt Dresden
Beiträge: 16,296
Standard

Hallo,
die Fahrtenmesser halte ich für ok...
Das andere kenne ich nich...

Gruß Wolf
Krimschild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 19:45   #3
junker42
Sammelschwerpunkt DEMAG , nach Carter Nr. 1
 
Benutzerbild von junker42
 
Registriert seit: 01.03.2009
Ort: Vogtland
Beiträge: 2,658
Standard

Hallo !

Das dritte Stück halte ich für hochinteressant. Zimmerit kann da auf jeden Fall etwas dazu sagen.

Gruß J.K.
junker42 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 22:15   #4
zimmerit
MFF Experte für Kampfmesser und Grabendolche
 
Benutzerbild von zimmerit
 
Registriert seit: 03.03.2005
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 932
Standard

Hallo Mark,
das dritte Messer ist wirklich interesssant. Diese Art Messer wurden vermutlich in den zwanziger oder frühen dreißiger Jahren hergestellt. Es gibt davon unterschiedliche Varianten und es wird immer mal wieder eine dieser Varianten hier im Forum vorgestellt. Es gibt diese Fahrtenmesservariante, es gibt aber auch eine aufpflanzbare Variante. Es gibt sie mit verschraubten Griffschalen und mit vernieteten Griffschalen, mit glatten Holzgriffschalen und mit Holzgriffschalen mit Fischhaut, mit geradem Abschluss zwischen Griffkopf und Griffschalen und mit schrägem Abschluss. Klingen sind bekannt mit der Klingenätzung "Souvenir of Solingen" (die wohl an Touristen oder Besatzungssoldaten verkauft wurden), aber es gibt auch Klingen, auf denen das Hakenkreuz auf der Fehlschärfe eingeschlagen ist oder Klingen mit dem Markennamen "NAHKÄMPFER" auf der Fehlschärfe. Der Hersteller oder die Hersteller dieser Messer sind nicht bekannt.
Die hier von dir gezeigte Stempelung auf der Fehlschärfe mit einem stilisierten Stahlhelm mit Hakenkreuz habe ich noch nie gesehen.
Es könnte sich um ein frühes HJ-Fahrtenmesser handeln oder auch um ein Messer, was bei anderen Organisationen getragen wurde. Auch Freikorps kommen meiner Meinung nach als Träger in Frage.
Ich zeige hier zum Vergleich mal Bilder von zwei anderen Varianten des Messers.
Grüße
zimmerit
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_4161kl.jpg (182.8 KB, 53x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4162kl.jpg (189.5 KB, 39x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4163kl.jpg (142.1 KB, 33x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4165kl.jpg (152.7 KB, 43x aufgerufen)
__________________
Suche immer Grabendolche, Infanteriemesser42 und Notbajonette.
zimmerit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 22:45   #5
mark99995
 
Benutzerbild von mark99995
 
Registriert seit: 05.12.2005
Beiträge: 3,372
Standard

Zitat:
Zitat von zimmerit Beitrag anzeigen
Hallo Mark,
das dritte Messer ist wirklich interesssant. Diese Art Messer wurden vermutlich in den zwanziger oder frühen dreißiger Jahren hergestellt. Es gibt davon unterschiedliche Varianten und es wird immer mal wieder eine dieser Varianten hier im Forum vorgestellt. Es gibt diese Fahrtenmesservariante, es gibt aber auch eine aufpflanzbare Variante. Es gibt sie mit verschraubten Griffschalen und mit vernieteten Griffschalen, mit glatten Holzgriffschalen und mit Holzgriffschalen mit Fischhaut, mit geradem Abschluss zwischen Griffkopf und Griffschalen und mit schrägem Abschluss. Klingen sind bekannt mit der Klingenätzung "Souvenir of Solingen" (die wohl an Touristen oder Besatzungssoldaten verkauft wurden), aber es gibt auch Klingen, auf denen das Hakenkreuz auf der Fehlschärfe eingeschlagen ist oder Klingen mit dem Markennamen "NAHKÄMPFER" auf der Fehlschärfe. Der Hersteller oder die Hersteller dieser Messer sind nicht bekannt.
Die hier von dir gezeigte Stempelung auf der Fehlschärfe mit einem stilisierten Stahlhelm mit Hakenkreuz habe ich noch nie gesehen.
Es könnte sich um ein frühes HJ-Fahrtenmesser handeln oder auch um ein Messer, was bei anderen Organisationen getragen wurde. Auch Freikorps kommen meiner Meinung nach als Träger in Frage.
Ich zeige hier zum Vergleich mal Bilder von zwei anderen Varianten des Messers.
Grüße
zimmerit

Super....

Danke für die ausführliche Erklärung, wieder was gelernt....

Viele Grüsse


Mark
mark99995 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 10:58   #6
Mani_85
Sammelschwerpunkt Blankwaffen 3. Reich
 
Benutzerbild von Mani_85
 
Registriert seit: 24.02.2015
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 1,533
Standard

Hallo Mark.

Hat das 3 Messer das du zeigt eine Aufnahme zum Aufpflanzen oder täuscht das auf den Bildern?

@zimmerit : Danke für die Erklärung, sehr interessant diese Art von Messer (Grabendolche?) ist mir auch nicht bekannt. Wieder was gelernt!

mkg Mani
Mani_85 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.