Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Militaria Forum 1918 - 1945 > Munition / Zünder > Sonstige Munition

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.09.2012, 22:23   #1
grabenkunst
 
Registriert seit: 03.04.2011
Beiträge: 1,098
Standard massiver bombensplitter

hallo zusammen
ich hab einen bombensplitter bekommen und weiß nicht so recht von welcher bombe der sein könntedas ding hatt ne wandungsdicke von rund 8cm vorne und hinten 5cm,ist rund 30cm lang und wiegt über 11 kg! villeicht können mir ja die muni-experten helfen
grüße von grabenkunst
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 012_900x600_299KB.jpg (204.0 KB, 197x aufgerufen)
Dateityp: jpg 009_900x600_299KB.jpg (217.2 KB, 130x aufgerufen)
Dateityp: jpg 008_900x600_299KB.jpg (197.1 KB, 109x aufgerufen)
grabenkunst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2012, 22:51   #2
151/20
MFF Experte für Munition
 
Benutzerbild von 151/20
 
Registriert seit: 06.07.2005
Beiträge: 4,726
Standard

Zitat:
Zitat von grabenkunst Beitrag anzeigen
........und weiß nicht so recht von welcher bombe der
Ich auch nicht und es wird dir auch keiner an Hand dieses Splitters sagen können wovon er stammt.
151/20 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2012, 23:04   #3
grabenkunst
 
Registriert seit: 03.04.2011
Beiträge: 1,098
Standard

Zitat:
Zitat von 151/20 Beitrag anzeigen
Ich auch nicht und es wird dir auch keiner an Hand dieses Splitters sagen können wovon er stammt.
na ja,auf alle fälle denk ich damit das wegen der starken wandung etwas größeres gewesen ist. der splitter is von der bombenspitze denk ich,weil der nach hinten dünner wird. villeicht wahrs eine art panzerbrechende bombe um bunkerdecken zu durchschlagen trotzdem erstmal danke für deine antwort
grabenkunst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2012, 12:31   #4
alexopa
 
Registriert seit: 28.04.2003
Beiträge: 1,083
Standard

Hi Freunde!
Ich denke, es ist von einer Granate.
Man erkennt auf dem 2. Bild gut die Drehspuren.
Bomben wurden ja glaub ich eher nicht gedreht.
Und auch die Wandstärke deutet auf eine Granate hin.
Liebe Grüsse, Alex

Ah ja, das Splitterbidl sieht bei den Bombensplittern auch etwas anders aus.
Der Stahl ( Blechplatten die zusammengerollt und verschweißt wurden ) war spröder als bei den Granaten.

Geändert von alexopa (09.10.2012 um 12:33 Uhr)
alexopa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2012, 18:21   #5
grabenkunst
 
Registriert seit: 03.04.2011
Beiträge: 1,098
Standard

ich glaube eher nicht,damit der splitter von einer granate ist. der ist zu wenig gekrümmt. die aussenseite ist fast gerade,was auf einen großen durchmesser schließen läßt. ich hab auch noch kleinere bombensplitter und die sind auch teilweise mit solchen rillen drauf.

gruß grabenkunst
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 041_600x600_300KB.jpg (242.8 KB, 92x aufgerufen)
Dateityp: jpg 045_600x600_300KB.jpg (246.0 KB, 97x aufgerufen)
grabenkunst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2012, 07:52   #6
alexopa
 
Registriert seit: 28.04.2003
Beiträge: 1,083
Standard

Ich denke besonders bei dem mittleren Bild an einen Granatensplitter.
Zeigs mal jemandem der sich mit Metallen auskennt.
Bomben sind meist spröder als Granaten.
Aber so, ohne es genau zu sehen, kann man es, wie schon 151/20 richtig sagt schwer klären.
Ausserdem ist es ja auch nicht wirklich sinnvoll wegen Spilttern einen riesen Aúfwand zu treiben.
Auf jeden fall aufheben, sind eine nette Ergänzung zu jeder Sammlung.
Ich hab mir vor Jahren zwei Kreuze aus Bombensplittern geschweisst.
Eins für ein Kriegsgrab in unserer Gegend, und eins hängt zu Hause.
Liebe Grüsse, Alex
alexopa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2012, 20:50   #7
grabenkunst
 
Registriert seit: 03.04.2011
Beiträge: 1,098
Standard

auf jeden fall hebe ich ihn auf ich sammle vorwiegend splitter und auch daraus gebastelte sachen wie brieföffner,aschenbecher oder pokale! freu mich immer auf dem trödelmarkt was in der art zu erwischen danke für deine antworten und grüße von grabenkunst!
grabenkunst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2012, 21:31   #8
alexopa
 
Registriert seit: 28.04.2003
Beiträge: 1,083
Standard

Ja, da kann man einiges draus machen.
Splitter findet man laufend.
alexopa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 20:15   #9
grabenkunst
 
Registriert seit: 03.04.2011
Beiträge: 1,098
Standard

Ich hole diesen Beitrag nochmal aus der Versenkung. Vielleicht weiss unser Mitglied Achtmal33 etwas. Er hatt ja beruflich mit solchen Dingen zu ruhen. Vg grabenkunst!
grabenkunst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 20:49   #10
Achtmal33
 
Benutzerbild von Achtmal33
 
Registriert seit: 02.10.2017
Ort: Landeshauptstadt Brandenburgs
Beiträge: 578
Standard

Vielen Dank ! Habe die Ehre !

Sollte er von eine alliierten Fliegerbombe sein, könnte er von einer SAP oder AP 500 lb oder ähnlich sein. GP Bomben sind bedeutend dünnwandigen und MC Bomben ebenfalls. Von HC Bomben müssen wir in diesem Zusammenhang nicht sprechen da diese im Vergleich, nur aus Blech bestehen. Um es genauer sagen zu können, müsste man wissen wer am Fundort was bombardiert hat. Drehmeiselspuren sind an Bomben im übrigen genau wie an Granatmunition zu finden. Kennst Du den Fundort ?
__________________
Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht !
Achtmal33 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.