Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Militaria Forum 1918 - 1945 > Munition / Zünder > Sonstige Munition

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.10.2017, 14:36   #1
isnogud
 
Benutzerbild von isnogud
 
Registriert seit: 22.09.2007
Beiträge: 3,476
Standard Granatsplitter aus dem Krieg 1870/71 & Schrappnellkugel

Diese Teile sind zu mir gekommen. Angeblich stammen sie aus dem 1870/71er Krieg aus der Beschießung von Straßburg und Kehl.

Das eine scheint ein Granatboden zu sein. Er hat einen Durchmesser von etwa 10,8 cm, die Granatspitze eine Höhe von 8cm.

Was die Kugel mal war und die Schraube mit Kontermutter kann ich nicht sagen.

Der Sechskant hat einen Durchmesser (an der schmalen Seite) von 21 mm.

Die Kugel einen Durchmesser von etwa 30 mm. Wurden solche Kaliber verschossen? Könnte das eine Kartätschenkugel gewesen sein? Gewicht etwa 115 Gramm, Material Eisen.

Kann die zeitliche Einordnung passen? Lokal ist es natürlich Glaubenssache...
Was für Geschosse waren das? Die Gegend um Kehl und Straßburg war ja immer heiß umkämpft.

Ich hatte die Bilder schon im Bodenfundbereich.
Dort kam als Antwort, daß es sich bei den Granatsplittern wohl um preussische Splitter handelt und es zeitlich hinkommen könnte. Da wären Detailinfos auch nett, ich will ja noch was lernen...

Und zur Kugel und dem Sechskant, was kann das gewesen sein?

Wer kennt sich aus und kann was dazu sagen?

Danke

Isnogud
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Granate 1870 01.jpg (200.8 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg Granate 1870 02.jpg (216.7 KB, 1x aufgerufen)
Dateityp: jpg Granate 1870 03.jpg (222.0 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg Granate 1870 04.jpg (184.6 KB, 3x aufgerufen)
__________________
Meine Tauschsachen: http://www.militaria-fundforum.de/sh...d.php?t=703457
Suche Orden, Abzeichen, Säbel, Militaria usw. aus der DDR
isnogud ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 09:37   #2
Seebär
 
Benutzerbild von Seebär
 
Registriert seit: 15.02.2005
Beiträge: 652
Standard

Hallo,


ja die zeitliche Einordnung stimmt!...sind Splitter zur Bleihemdgranaten und die 3cm Kugeln sind Büchsenkartätsch-Kugeln wurden mehrere zusammen aus einer Blech/Zinn Büchse verschossen.....beides kam im 1866 als ich im Krieg 1870/71 zum Einsatz.

Gruß Seebär
__________________
Alle von mir gezeigten Exponate aus der Zeit des Dritten Reiches, dienen ausschließlich der staatsbürgerlichen Aufklärung, sowie der Militär- und Zeitgeschichtlichen Aufarbeitung der Epoche!
Seebär ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.