Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Militaria Forum 1918 - 1945 > Militärisches Spielzeug / Modellbau > Modellbau

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.05.2015, 16:44   #21
PK-Mann
Super-Moderator
 
Benutzerbild von PK-Mann
 
Registriert seit: 05.02.2005
Beiträge: 12,604
Standard Irfanview

Da manche immer wieder Probleme haben, ihre Bilder auf die für unser MFF richtige Größe zu bringen, poste ich hier mal eine Möglichkeit. Basis ist der kosten-
lose Bildbetrachter IrfanView: Download-Link (schlanke 2MB)

ACHTUNG: Während der Installation beachten, dass ihr die Häkchen bei der Zusatzsoftware (Google) wegklickt!
Wer Irfanview als Standard-Bildbetrachter nutzen möchte, klickt „Imges Only“ bzw. „Nur Bilder“ auf der dritten Setupseite an.
Wer das macht, bekommt am Ende eine Warnung, ob man künftig wirklich alle Bilder mit Irfanview öffnen will.

Anschließend installiert ihr noch die PlugIns, die nötige Funktionen beinhalten: Download-Link (10MB)


Auf geht’s:
Zuerst kopiert ihr alle Bilder, die angepasst werden sollen, in einen neuen Ordner.
Öffnet irgendeins Bilder mit Irfanview.
Nun klickt ihr auf Datei -> Batch(Stapel)-Konvertierung/Umbenennung. Oder einfach "B" drücken.

Es öffnet sich ein Fenster, in dem automatisch der richtige Ordner angezeigt wird.
Die rot umrandeten Felder zeigen die richtigen Einstellungen.
Das Häkchen bei „Spezial-Optionen“ muss gesetzt sein, sonst ignoriert er die nötigen Werte bei "Setzen".
Bei Zielverzeichnis klickt ihr auf „Aktuelles verwenden“. ACHTUNG: Es werden sämtliche Bilder mit den verkleinerten Versionen überschrieben!
Darum schrieb ich Eingangs, dass man alle Bilder in eigenes Verzeichnis kopieren soll. Man kann natürlich auch aus dem Originalverzeichnis heraus in
ein Neues arbeiten, aber mir ist der Weg lieber, da ein unbedachter Klick nicht gleich die Originaldateien schrumpft.




Jetzt müsst ihr einmalig die passenden Einstellungen für das MB setzen.
Beginnen wir mit „Optionen“. Es öffnet sich ein Fenster. Wichtig ist hier nur der Eintrag „Dateigröße“. Den müsst ihr auf 300KB setzen, weil das die
ideadle Dateigröße hier im MFF ist.




Weiter geht es mit „Setzen“. In dem Fenster legt ihr die Bildgröße fest. Persönlich nehme ich 1050x700 Pixel .... alles darüber hinaus nicht mehr passt und zur Folge
hat, dass man nach rechts und links scrollen muss, um das ganze Bild zu sehen. Wer es kleiner mag, 800x600 oder 640x480 sind auch gängige Größen. ideal ist aber das
Format 1050x700



Diese Einstellungen bleiben gespeichert, d.h. ihr müsst sie nur beim ersten Mal vornehmen.



Kommen wir zum eigentlichen Batch-Vorgang.
Klickt auf „Alle Hinzufügen“ und dann auf „Starten“.




Je nach Bildgröße, Anzahl und der Power eures Rechners dauert es Sekunden bis Minuten. Dann „Batch beenden“ und das wars schon.
Kein Ärger mehr mit den Admins.
Die Warnungen kommen, weil die Originaldateien mit den kleinen Versionen überschrieben wurden. Einfach ignorieren.




In Zukunft also nur noch:

- Bild in neuem Ordner mit Irfanview öffnen
- B drücken
- Alle Hinzufügen
- Starten

Fertig - sollte noch was unklar sein, einfach fragen !

Schöne Grüsse
Roland
PK-Mann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2015, 15:16   #22
Holzi
 
Benutzerbild von Holzi
 
Registriert seit: 31.01.2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 1,373
Standard Altern a la MiG

Hallo,

Hab grad beim Surfen tolle Artikel zum Thema Altern gefunden:
http://migproductions.com/docs/articles/

Gruß Christoph
Holzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2015, 14:21   #23
PK-Mann
Super-Moderator
 
Benutzerbild von PK-Mann
 
Registriert seit: 05.02.2005
Beiträge: 12,604
Standard Salzmethode ...

... total simpel ist es, eine rostige Fahrzeugfelge darzustellen

1. Arbeitsschritt - Bauteil gegebenenfalls mit Mr. Surfacer 1200 grundieren
2. Arbeitsschritt - airbrushen mit Rostfarbe
3. Arbeitsschritt - nach guter Trocknung den Bauteil wässern (z.B. mit Zerstäuber) ... Salz aus Streuer drauf steuen
4. Arbeitsschritt - nach guter Trocknung sollten jetzt die Salzkristalle haften ... mit Fahrzeugfarbe brushen
5. Arbeitsschritt - nach Trocknung die Salzkristalle abreiben (z.B. mittels kurz geschnittenem Borstenpinsel)
PK-Mann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2016, 15:31   #24
PK-Mann
Super-Moderator
 
Benutzerbild von PK-Mann
 
Registriert seit: 05.02.2005
Beiträge: 12,604
Standard Selbst hergestellte Wet-Pigmente

... nachdem es ja mittlerweile nicht nur "Pigmente" zur Verschmutzung unserer Fahrzeugmodelle gibt, sondern auch fertig gemischten ...
"Gatsch" gibt ... gut, das ist ein österreichischer Begriff ... "Schlamm" dürfte das wohl am Besten übersetzen ... Geben tät's z.B.:

http://www.migjimenez.com/en/new-rel...vy-earth-.html
http://www.migjimenez.com/en/new-rel...ed-earth-.html
http://www.migjimenez.com/en/new-rel...t-ground-.html

Das ist zwar bequem, trotzdem könnte man das Zeugs ja selber mischen - mit dem Vorteil, daß man jede (!!) Farbe mischen könnte. Ich
habe das gestern Abend mal probiert ... weil ich im Keller 4 Döschen Revell matt Nr.87 "erdfarben" Enamel, gefunden habe, die dort seit
nem Vierteljahrhundert lagerten. Drinnen war nur mehr ne zähflüssige Angelegenheit, welche nach Zugabe von Revell-Verdünnung, nach
eine Weile rühren, wiederbelebt wurde. Die Soße habe ich in ein kleines Schraubglas umgefüllt .... noch mehr verrührt und verdünnt, da-
nach meinen zu Staub zermahlenen, ausgelutschten Tee ... mehrere Kaffeelöffel voll ... eingerührt. Die Konsistenz liegt so ca. bei zähflüs-
sigem Honig. Testweise habe ich mal eine größere Messerspitze auf nen Karton gespachtelt und trocknen lassen ...

Ergebnis : ... Teestaub (Pigmente) waren gebunden .... fielen also nach der Trocknung nicht ab .... Farbe paßt auch, obwohl man danach
noch weiter bemalen könnte .... mal schauen, wie das Ganze auf nem Modell aussieht ... Bilder gibt's heute Abend.

Noch was : ... auftragen würde ich die angesetzte Mischung mittels einem halbharten Borstenpinsel, mit dem man überall hin kommt und
den kann man zudem hernach problemlos mit Terpentin Extra auswaschen ...

Schöne Grüsse aus der Giftküche
Roland
.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 12370757_503490089854379_4209321837442429935_o.jpg (97.7 KB, 19x aufgerufen)
PK-Mann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2016, 18:18   #25
PK-Mann
Super-Moderator
 
Benutzerbild von PK-Mann
 
Registriert seit: 05.02.2005
Beiträge: 12,604
Standard Thema Zimmerit ... die -zigte

Auf der Suche nach Tips zum Thema Milliput, fand ich ein tolles Youtube-Video zum Thema Zimmerit

https://www.youtube.com/watch?v=VMU9EibyWXk

Das dafür verwendete Material kommt (fast) spottbillig aus jedem Baumarkt ... Montagekleber aus der Tube. Das ist genau das Zeugs, mit
dem ich meine Zusatzgewichte in die Wannen meiner Panzerfahrzeuge einklebe ... Wenn man dann noch eine Zahnspachtel, z.B. eine dafür
zweckentfremdete, grobe Resin-Säge zur Hand hat, steht der Produktion von Eigenbau-Zimmerit ... nichts mehr im Weg.

Fotos vom Ergebnis gibt's heute Abend in diesem posting
(muß leider noch etwas warten, da meine Resinsäge etwas zu fein verzahnt ist)

Bild 1 - meine eingeklebten Zusatzgewichte (sind zwar nicht unbedingt notwendig - Zusatzgewicht hebt aber auch die Wertigkeit)
.
.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg StuG_IIID-4211.jpg (314.4 KB, 25x aufgerufen)
PK-Mann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2016, 19:32   #26
PK-Mann
Super-Moderator
 
Benutzerbild von PK-Mann
 
Registriert seit: 05.02.2005
Beiträge: 12,604
Standard

Kleber-Applikatoren im Eigenbau

Zum verkleben mittels Sekundenkleber von Klein- und Kleinstteilen empfiehlt sich die Verwendung von sogenannten Applikatoren ... funk-
tionieren auf dem Prinzip der Adhäsion. Diese gibt es mittlerweile im Modellbaufachhandel oder im Online-Shop zu kaufen. Ich hatte neu-
lich schon eine Packung in der Hand ... Der Verkäufer wollte EUR 8,- dafür ... Um das Geld kriegte ich aber auch ein Geschützrohr für ein
StuG III Ausf. G

Selbstbau : .. als handlichen Griff läßt sich ein ungefähr 5 cm langes Stück eines chinesischen Eßstäbchen verwenden, für den eigentliche
Applikator zweckentfremdet man billige Nähnadeln in verschiedenen Stärken, aus dem 1-Euro-Shop, bei welchen man einfach das Öhr in
der Hälfte abflext. Mit der Dicke der verwendeten Nadel, reguliert man die Größe des Kleberpunktes.

Zur Montage im Griff empfiehlt es sich ... mit dem Handbohrer vorzubohren, da die Bambusstäbchen beinhart sind. Ausprobiert ... funktio-
niert bestens ! Nachgebrauch ganz einfach mit einem Feuerzeug ausbrennen, sonst ist der Spalt zwischen den Zinken sofort verklebt und
die Sache funktioniert nicht mehr
.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 01_Hauler_HQT014.jpg (100.1 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg 03_Hauler_HQT014.jpg (108.3 KB, 12x aufgerufen)
PK-Mann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2016, 16:23   #27
Mica82
 
Registriert seit: 17.02.2016
Beiträge: 172
Standard

Kurze Frage...

Hat jemand eine Ahnung, welches bzw. wo ich ein solches "Nadelholz Baum-Kit" bekommen kann ???
.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 13433196_641814932640185_2833290043266945528_o.jpg (232.8 KB, 32x aufgerufen)
Mica82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2016, 23:10   #28
Holzi
 
Benutzerbild von Holzi
 
Registriert seit: 31.01.2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 1,373
Standard

Hallo,

http://www.thescenicfactory.com/category_s/1904.htm

Gruß Christoph
Holzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2016, 23:26   #29
Mica82
 
Registriert seit: 17.02.2016
Beiträge: 172
Standard

Stellt sich nur die Frage ... wie lange halten sich die "Tannenzweige" !???
Mica82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2016, 09:12   #30
Holzi
 
Benutzerbild von Holzi
 
Registriert seit: 31.01.2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 1,373
Standard

Hallo,

da gibts ne einfache Methode das herauszufinden: Du kaufst einen und stellst ne Stoppuhr nebens Dio

Nein ernsthaft, ich denk mal ungefähr solange wie normale Bäumchen für Modellbahnen, also ca. 15 - 20 Jahre. Und ne Klarlackversiege-
lung schadet sicher auch nicht ...

Gruß Christoph
Holzi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.